top of page
  • AutorenbildTeam Passion Fruit

Wieso die Klitoris aus den Lehrbüchern verschwand

"Klein, aber oho" sollte wohl das Motto der Klitoris lauten, denn das Streicheln, Drücken oder Lecken der "Lusterbse" sorgt bei Vielen für heiße Gefühle. Doch eigentlich ist die Klitoris gar nicht so klit-zeklein! In aktuellen Lehrbüchern beschränkte sich die Darstellung der eigentlich neun Zentimeter langen Klitoris auf lediglich einen einzelnen Strich. Ein medizinisches Lehrbuch von 1844 zeigte hingegen das weibliche Geschlechtsorgan detailliert. Wann ist das Wissen über die Klitoris verschwunden?


Recherchen zeigen: Das weibliche Lustorgan wurde zensiert. Ab dem viktorianischen Zeitalter wurden die Darstellungen der Klitoris immer vager und einfacher. Dies ist eine der viele Folgen der Tabuisierung von weiblicher Lust.

So dauerte es bis 2022, bis die Klitoris adäquat im anatomischen Lehrbuch dargestellt wurde. Denn Studentinnen beschwerten sich bei der Redaktion des medizinischen Lehrbuchs "Prometheus", dass das weibliche Geschlechtsorgan nur rudimentär dargestellt wurde und der Penis im Vergleich dazu höchst detailliert.


Und sie fanden Gehör: Michael Schünke, einer der Autoren des anatomischen Lehrbuchs, realisierte, dass die Studentinnen recht hatten. So beschloss er, dieses Problem in der nächsten Auflage des Buches anzugehen. In Zusammenarbeit mit dem Zeichner Karl Wesker widmete er der Klitoris ihr eigenes Kapitel - wie sie es auch verdient hat! Schließlich ist das Wissen über das Organ wichtig, denn ist die Größe und der Aufbau der Klitoris vollständig bekannt, sinkt das Risiko es bei Operationen zu verletzen. Und auch wenn die Klitoris rekonstruiert werden muss, zum Beispiel im Fall der Genitalverstümmelung, ist das Wissen über die genaue Struktur unerlässlich.


Das Wissen über das wahre Ausmaß der Klitoris ist nicht nur aus medizinischer Sicht wichtig: damit einher geht auch die Enttabuisierung weiblicher Lust in der Gesellschaft. Denn eigentlich ist die Klitoris ein echter Star unter den Organen: nur sie ist allein der Lust gewidmet. Das sollte nicht verschwiegen, sondern gefeiert werden ;)


Hier seht ihr sie noch einmal in voller Pracht:



50 Ansichten0 Kommentare
bottom of page